3._Zug2014.jpg
3. Zug

Im Jahr 1975 wurde die Feuerwehr Heppenheim-Mitte, aufgrund ihrer Größe neu aufgestellt und in 3 Züge unterteilt. In diesem Jahr wurde der 3.Zug unter der Leitung des Zugführers Ernst Laumann und seinem Stellvertreter Alois Schütz gegründet.
Schon in den Anfangs Jahren des 3.Zuges wurde neben dem Einsatz- und Übungsbetriebes die Kameradschaft groß geschrieben. Dies hat sich über die Jahre hin weiter fortgesetzt und hat noch heute Tradition.

Nach 11 Jahren Amtszeit von Ernst Laumann als Zugführer übernahm 1986 Klaus-Peter Kumpf das Amt. Sein Stellverteter blieb der seit 1984 amtierende, spätere Wehrführer und Stv. Stadtbrandinspektor Manfred Müller. 
Bevor Manfred Müller 1996 das Amt des Wehrführers der Feuerwehr Heppenheim übernahm, hatte er ab 1993 das Zugführeramt inne. Die Leitung des Zuges hatte er damals zusammen mit dem neu gewählten Stellvertreter Walter Köhler.

1995 wurde eine mehrtägige Fahrt zur Florians Hütte nach Lengries unternommen. Dort konnten einige schöne Tage außerhalb des Feuerwehrdienstes verbracht werden. Noch heute wird von dieser Fahrt am Anschluss der Übungen erzählt. Somit kann man mit Sicherheit sagen, dass dieser erste große Ausflug ein voller Erfolg war, um eine starke Einheit zu bilden.

11 Jahre war Walter Köhler Zugführer. Von 1996 bis 2005 hatte er zusammen mit seinen Stellvertreter Claus Gärtner die Verantwortung des Zuges. Nicht nur auf kameradschaftlicher Ebene wurde den Kameraden das „WIR“ Gefühl übermittelt, sondern auch in feuerwehrspezifischen Alltag. So dauerte manch eine Übung länger als geplant bis in die Nachtstunden hinein. Bei der Organisation von Übungen und Ausbildungsabenden steht Walter Köhler heute noch tatkräftig der Zugführung bei Seite.

2005 wurde Walter Köhler auf dem traditionellen Oktoberfest als Zugführer durch den neu gewählten Zugführer und späteren Wehrführer Andreas Goss und seinem ebenfalls neu gewählten Stellvertreter Holger Wedel verabschiedet.
Nach nur 2 Jahren Amtszeit legte Andreas Goss sein Amt als Zugführer nieder. Er übernahm das Amt des Wehrführers für 5 Jahre. Auf ihn folgte Christian Alt als Zugführer. Holger Wedel blieb nach seiner Wiederwahl als Stellvertreter weiterhin im Amt.
In dieser Zeit wurde 2007 der Familienausflug nach Würzberg in dem dortigen Kletterpark unternommen.

Unter Leitung von Holger Wedel und Kamerad Peter Laumann wurde 2008 nach 9 Jahren erstmals wieder eine Hüttentour der Kameraden durchgeführt. Ziel des Ausfluges war die Schwabenhütte im Kleinwalsertal. Zuvor wurde in Ulm die Drehleiterfertigung der Magirus Werke und die dortige Werksfeuerwehr besichtigt. Trotz unbeständigem Wetter wurde ein unvergessliches Wochenende verbracht. Von dem der ein oder andere noch in so mancher Übungsstunde erzählen wird.

2010 übernahm der bisherige Feuerwehr-Ausschußvertreter und Gruppenführer Michael Meixner das Amt des Zugführers. Sein Stellvertreter bleibt weiterhin Holger Wedel. Ende 2010 konnte eigens für den 3. Zug eine Zusatzübung mit einem in Feuerwehrkreisen bekannten Referenten zum Thema Hilfeleistungseinsatz an LKW´s durchgeführt werden. Im gleichen Jahr machte man den Jahresabschluss zur Berufsfeuerwehr Frankfurt und dem dortigen Feuerwehrmuseum.

Christoph Gemperlein

Zugführer

E-Mail

Marc Ragaller

Stellvertretender Zugführer

©2020 Freiwillige Feuerwehr Heppenheim